Ausgangslage

Lehrplan 21 im Kanton Freiburg (deutschsprachige Schulen)

Die Verantwortung für die Einführung des Lehrplans 21 obliegt den Kantonen. Gemäss den gesetzlichen Grundlagen bestimmt im Kanton Freiburg die Erziehungsdirektion (EKSD) die Lehrpläne, wobei sie sich auf die interkantonalen Lehrpläne stützt. Jean-Pierre Siggen, Erziehungsdirektor und Staatsrat, hat die Einführung des Lehrplans 21 beschlossen und den Zeitpunkt der Inkraftsetzung festgelegt. Ab dem Schuljahr 2019/20 gilt er für alle drei Zyklen und alle Schuljahre 1H-11H. Wir gehen davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt in allen Fachbereichen geeignete Lehrmittel zur Verfügung stehen.

Die Einführung und Umsetzung des Lehrplans 21 ist ein mehrjähriger Prozess der Schul- und Unterrichts-entwicklung. Er findet primär an den Schulen vor Ort statt. Der Kanton Freiburg lässt den Schulen und Lehrpersonen genügend Zeit für eine sorgfältige Einführung.

Link-s