Ich bin Kulturanbieter

Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für mein kulturelles Angebot?

Das Programm Kultur & Schule kann Kulturanbietern (kulturelle Einrichtung, Veranstaltungssaal, Museum, Ensemble, Verein, Gruppe, Künstler/in usw.), die kulturelle Angebote mit einem Kulturvermittlungsprojekt für junges Publikum anbieten, Unterstützung gewähren.
Die Angebote, die an der Schule oder ausserhalb der Schule stattfinden können, müssen den in den Richtlinien der EKSD über das Programm Kultur & Schule festgelegten Kriterien entsprechen. 

Die gewährten Unterstützungsbeiträge betreffen:

– die Gestaltung von Workshops, die Erstellung von pädagogischen Dossiers, die Vorbereitung der für die Kulturvermittlung zuständigen Person auf ihren Einsatz in der Klasse oder auf eine Führung, die Präsenz der betreffenden Person in der Klasse;

– der Besuch von Darbietungen/Aufführungen durch die Schülerinnen und Schüler, der Besuch von Workshops oder Führungen.

Welche Bereiche werden unterstützt?

  • Theater
  • Tanz
  • Zirkus
  • Musik
  • Gestaltende Kunst
  • Kino und Multimedia
  • Literatur
  • Historisches und kulturelles Erbe
  • Naturwissenschaften und Naturerbe

Wie kann ich mich am Programm beteiligen?

Ein Angebot auf dem Webportal Kultur & Schule einreichen

  1. Ich lade das Formular für das Einreichen eines Angebots herunter und fülle dieses möglichst vollständig und detailliert aus. Handelt es sich bei dem kulturellen Angebot um eine Darbietung (Musik, Theater, Tanz usw.), lade ich ebenfalls das Budgetformular herunter, fülle es aus und reiche es ein/lege es bei.
  2. Ich konsultiere/lese die Anleitung für die Erstellung des pädagogischen Dossiers, das für jedes Angebot erforderlich ist (eine Anleitung für Angebote in Museen und eine für die Bühnenkunst). Dabei ist es wichtig, die in diesen Anleitungen angegebenen Fristen zu beachten. Erst nachdem das Angebot vom Programm Kultur & Schule geprüft und genehmigt worden ist, werden Sie aufgefordert, ein pädagogisches Dossier zu erstellen.
  3. Ich reiche die verlangten Unterlagen mit dem Formular «Angebot einreichen» online ein.
  4. Mein Angebot wird von der Fachstelle für Kultur & Schule beurteilt. Es kann sein, dass ich kontaktiert werde, um gewisse Elemente meines Angebots genauer zu erläutern.
  5. Ich erhalte den Unterstützungsentscheid. Fällt der Entscheid positiv aus, wird mein Angebot auf dem Webportal Kultur & Schule veröffentlicht und ich kann Anmeldungen entgegennehmen. In diesem Fall setze ich mich mit dem zuständigen Amt für Unterricht (lisbeth.spring [at] fr.ch) in Verbindung, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren und die gemeinsame Erarbeitung des pädagogischen Dossiers zu besprechen.
  6. Falls ich das pädagogische Dossier nicht selber gestalten möchte (aus Zeitmangel, weil meine Kenntnisse dazu nicht ausreichen oder aus anderen Gründen), kann ich das Amt für Unterricht bitten, diese Aufgabe an eine Fachperson zu delegieren (je nach zeitlicher Verfügbarkeit eine Lehrperson oder eine Kulturvermittlerin/ein Kulturvermittler). Ich verpflichte mich, die betreffende Person zu informieren und den vorgesehenen Unterstützungsbeitrag für die Erstellung des pädagogischen Dossiers an sie abzutreten/weiterzuleiten.
  7. Sobald die Anmeldungen offen sind, bestätige ich den Lehrpersonen die Anmeldungen und kümmere mich mit ihnen um die Organisation der Aktivität und die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler. Ich achte dabei besonders auf die drei Etappen der Kulturvermittlung: vorher, während, nachher.
  8. Mein kulturelles Angebot findet statt.
  9. Ich lade das Excel-Formular für die Teilnahme an meinem Angebot (Workshop oder Schulaufführung) herunter, fülle dieses aus und sende es an das Amt für Kultur.
  10. Ich fülle das Bilanzformular auf der Seite «Bilanz meines Angebots» aus.