Frau Holle

Märchenspiel

Beschreibung

«Güggerüggüü und giggeriggii! Eusi Rosmarie isch e Goldmarie!!!»


Marie muss für Stiefmutter und -schwester als Dienstmädchen herhalten, wird ständig schikaniert und bleibt trotzdem eine liebenswerte Frohnatur. Durch den Sprung in den Brunnen kommt sie in das Reich von Frau Holle und erweist sich auch hier als fröhliches und arbeitsames Mädchen, so dass sie nach Ablauf einer gewissen Zeit "goldbeschenkt" nach Hause zurückkehren darf. Die schwer eifersüchtige Stiefschwester will möglichst schnell zum gleichen Ziel gelangen, aber die bequeme und unflätige zweite Marie verdient sich bei Frau Holle wirklich nicht mehr, als mit Pech übergossen zu werden.

Nach mehreren Märchen wie Dornröschen, Hänsel und Gretel und Äscheputtel steht mit Frau Holle dieses Jahr ein weiteres zauberhaftes Grimm-Dialektmärli vom Märlitheater Zürich auf dem Spielplan – wieder mit viel schwungvoller Musik und märlihafter Ausstattung, gespielt von Profi- Schauspielerinnen und -Schauspielern. 

 

 

Angebotsdetails

Termin(e)

Freitag, 21. Januar 2022 - 14:00

Dauer

1 3/4 h mit Pause ca. 90 min ohne

Ort der Tätigkeit

Théâtre Equilibre, Place Jean-Tinguely 1 Freiburg

Zielgruppe

1-2H - Zyklus 1
3-4H - Zyklus 1
5-6H - Zyklus 2

Sprache des Angebots

Deutsch

Art des Angebots

Aufführung

Kulturelle Bereiche

Theater

Kosten und Anmeldung

Kosten ohne Unterstützung

18 CHF / Schüler

Kosten mit Unterstützung von Kultur und Schule

10 CHF / Schüler (öffentliche verkehrsmittel inbegriffen)

Bewerbungsfrist

23. Dezember 2021

Anmeldung

Kulturakteur

Theater in Freiburg

Franz Baeriswyl und Lea Wattendorff
Rte de la Heitera 48
1700 Fribourg
077 452 37 86 oder 079 507 72 45

Lehrmaterial

Dateien

Weitere Angebote