Allgemeines Qualitätskonzept

Lange Zeit verstand man unter Qualität in der Schule fast ausschliesslich die einzelne Lehrperson und ihren Unterricht. Dies hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Der Qualitätsbegriff hat sich ausgedehnt und umfasst verschiedene Bereiche, Ebenen, Aspekte, Akteurinnen und Akteure. Aufgrund dieser Öffnung besteht die Gefahr, dass „Qualität“ zu einem weitläufigen Allgemeinplatz wird, wo die Orientierung verloren geht. Um dies zu vermeiden, wurde ein allgemeines Qualitätskonzept für die Deutschfreiburger Schulen entwickelt. Entstanden ist ein Qualitätsrahmen, zusammengesetzt aus 14 verschiedenen Elementen, welche die einzelne Lehrperson, die Schulleitung und die Schule als ganze Institution in unterschiedlichem Masse betreffen. 
 


Das Qualitätskonzept wurde 2010 in Form einer übersichtlichen Broschüre veröffentlicht.